Über mich

Schon als Jugendlicher in den 60er-Jahren hat mich das Kochen fasziniert. Ausschlaggebend dafür waren die erotischen Abenteuer von Geheimagent Thomas Lieven aus Johann Mario Simmels Buch «Es muss nicht immer Kaviar sein». Darin verführte der Spion bei seinen Abenteuern quer durch Europa die Frauen mit seinen Kochkünsten. Während der Rekrutenschule lernte ich als Küchengehilfe, dass man auch aus Notrationen wie Dosen-Fleischkäse dank raffinierten Saucen und Beilagen ein köstliches Gericht für über 100 hungrige Mäuler kreieren kann.

 

Den Beruf als Koch habe ich zwar nie ausgeübt, doch die Leidenschaft und die Neugier für Gerichte und Spezialitäten aus aller Welt habe ich nie verloren. 1987 habe ich Elfe Castys Kochbuch «Mit einer Prise Leidenschaft» buchstäblich verschlungen. Zahlreich besuchte Kochkurse (Thai, Chinesisch, Mediterran etc.) und auch ein mehrmonatiger Kurs für Restaurantleiter in Brasilien haben mir meiner Meinung nach genügend Einblick in das hektische und abwechslungsreiche Geschäft der Gastronomie gegeben. Als krönenden Abschluss durfte ich in Rio de Janeiro bei einem richtigen Sushiman während mehreren Wochen lernen, wie man Sushi und Sashimi exakt zubereitet. 

 

Zurück in der Schweiz möchte ich nun mein Hobby zum Beruf machen. Ich bin überzeugt, dass sich auch meine Kunden von meiner Leidenschaft und Passion verführen lassen werden. Ich verspreche keine Perfektion, doch ich arbeite daran, so nahe wie möglich dahin zu kommen. Qualität und Frische ist mein oberstes Gebot. Ich achte auf die Herkunft aller Zutaten und auf einen sorgsamen Umgang mit Ressourcen.

Beruflicher Hintergrund

  • 1 Jahr Kursleitung und Beratung 
im RATS im Kulturmarkt Zürich
  • 5 Jahre Schulsekretär
 an der ROJ Mittelschulen Solothurn und an der Schweizerschule Rio de Janeiro
  • 5 Jahre Erfahrung in Umweltschutzprojekten in Brasilien
  • 5 Jahre Sportredaktor/Produzent in Zürich
  • 16 Jahre Reisebranche
  • 8 Jahre Selbständigkeit


«Wer liebt, der lebt,

wer lebt, der liebt,

wer liebt, der kocht,

wer kocht, der liebt,

so dass sich eins

ins andere fügt.»

Elfie Casty